Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Okara-Zwieback

Zwieback aus Sojamehl
Zubereitungszeit20 Min.
Wartezeit3 Stdn. 30 Min.

Equipment

Zutaten

  • 350 g Okara je nach Feuchtigkeit mehr oder weniger
  • 250 g Weizenmehl
  • 100 g Margarine + Margarine für die Backform
  • 70 g Ahornsirup
  • 50 ml Sojamilch
  • 1/2 Würfel Hefe

Anleitungen

  • Die Sojamilch leicht erwärmen. Das geht zum Beispiel gut in der Mikrowelle. Ahornsirup und Hefe dazu geben, gut verrühren und eine Viertelstunde stehen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Margarine schmelzen.
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Löffel vermischen. Der Teig bleibt relativ locker und fluffig.
    Es wird kein "fester" Teig, wie man das von Hefeteigen kennt, und das ist genau richtig so.
    Wenn er dennoch zu flüssig ist, liegt das am Okara. Dann einfach ein bisschen Mehl hinzufügen.
  • Den Teig zwei Stunden gehen lassen.
  • Eine Kastenform mit Margarine einfetten und den Herd auf 160° Umluft vorheizen.
  • Den Teig mit dem Löffel in die Form füllen und leicht andrücken, sodass eine flache Oberfläche entsteht.
  • Für 30 Minuten backen. Dann Stäbchenprobe machen (mit einem Holz- oder Metallstab prüfen, ob das Brot innen noch feucht ist) und herausnehmen. Etwas abkühlen lassen.
  • Das Brot auf 1-2 cm dünne Scheiben schneiden. Von jeder Seite noch einmal 20-30 Minuten im Ofen backen. Abkühlen lassen und genießen.